>

Januar 1998

Yacht des Jahres und Freizeitmobil des Jahres von Dehler - Siegergespann auf  der boot '98 in Düsseldorf
Dehler Mobile und Yachten - ein  ausgezeichnetes Gespann


Hier Dehler Yachten, dort Dehler Mobile. Auf zwei Messen, die zeitgleich (17.-25. Januar 1998) laufen,  präsentieren die Dehler Yachtbau GmbH und der Geschäftsbereich Dehler Mobile ihre frisch prämierten Modelle jeweils einer breiten Öffentlichkeit. Per  Leserumfrage haben die renommierten Zeitschriften "Yacht" und "promobil" die beliebtesten Yachten und Reisemobile für 1998 ermittelt. Sowohl auf der boot 98 in Düsseldorf als auch auf der CMT - der Internationalen Aussstellung für  Caravan, Motor, Touristik - in Stuttgart laden die Publikumslieblinge von Dehler zum Ansehen, Einsteigen und Erleben ein.

Am Stand von Dehler (D 06, Halle 14) auf der boot 98 steht das Siegergespann: eine Segelyacht Dehler 29 und der Profi, der in der Kategorie Freizeitmobile auf Platz 1 gewählt worden  ist. - Erstklassiges Design, hohe Funktionalität, hervorragende Materialien und  Verarbeitung - diese Merkmale zeichnen Yachten und Reisemobile aus dem Hause  Dehler gleichermaßen aus.
Die Leser von Deutschlands auflagenstärkster deutscher Segel-Zeitschrift "Yacht" und Europas größtem Reisemobil-Magazin "promobil" haben den hohen Dehler-Standard honoriert und insgesamt vier Dehler  auf das Sieger-treppchen der Saison 1998 gestellt.

CMT 98: Alle Dehler Mobile an der Spitze

Am Stand 114 in Halle 5.2 sind während der CMT auf dem Stutgarter Messegelände die drei  ausgezeichneten Modelle des Reisemobilherstellers Dehler ausgestellt. Bei der  promobil-Leserbefragung 1997/98 haben sie in ihren jeweiligen Kategorien  hervorrragende erste oder zweite Plätze erzielt.

Das Freizeitmobil Profi  zählt als T4-Ausbau zu den absoluten Favoriten der Reisemobilisten, die sich an der promobil-Leserbefragung beteiligt haben. Mit 26,9 Prozent ist der Profi - vor dem VW Multivan (17,1 %) und dem Varius Megavan (9,6 %) - zum Besten seiner Klasse gewählt worden. Bei dieser formschönen "Straßen-Yacht" von Dehler haben  Kunden die Wahl zwischen einem Aufstell- und Hochdach.

Die beiden größeren Serienmodelle des Geschäftsbereiches Dehler Mobile - der Optima 5.4 mit langem Radstand und der neue Ambiente - nehmen beide in den Kategorien Bus- und Kastenaufbauten unter bzw. über 80.000 Mark den zweiten Platz ein. Der Ambiente  hat als erster Kastenaufbau eines Serienherstellers auf Volkswagen LT-Basis auf  Anhieb Silber gewonnen. Dieser Rang bestätigt die guten Verkaufserfolge, die Dehler Mobile seit der Vorstellung des Ambiente zum Caravan Salon im September  1997 verzeichnet.

Pressemeldung aus der

 Zeitschrift "Reisemobil International" (Ausgabe 10/98):

Die Dehler Yachtbau GmbH aus Meschede-Freienohl hat am 7.September 1998 Konkurs für den Bereich Yachten wie Reisenmobile beantragt. Das Unternehmen war zahlungsunfähig geworden, nachdem das Nordrhein-westfälische  Wirtschaftsministerium abgelehnt hatte, eine Landesbürgschaft in Höhe von 16  Millionen Mark zu gewähren:

Ende August sei der Regierung die Bilanz des sauerländischen Unternehmens vorgelegt worden, deren ausgewiesenen Verluste eine solche  Bürgschaft unmöglich gemacht hätten. Von dem Konkurs sind 250 Mitarbeiter der  Dehler Yachtbau GmbH sowie 100 Arbeitsplätze bei Zulieferern betroffen.

Laut Mitteilung von Dehler kommt der "tiefe Einschnitt in das  Sozialgefüge" des strukturschwachen Gebiets "trotz gefüllter Auftragsbücher und  eines in der Umsetzung befindlichen Sanierungskonzeptes". Auch durch verstärktes  Marketing und neue Produkte hätten sich die Aufträge bei Yachten um 25 Prozent  gesteigert, bei Reisemobilen sogar um 50 Prozent. Immerhin hat Dehler in der jüngst beendeten Saison 310 Reisemobile verkauft und damit etwa ein Viertel des  gesamten Umsatzes erwirtschaftet.

Nun hofft die Geschäftsleitung, mit einem noch zu findenden  Investor eine Auffanggesellschaft zu gründen. "Entprechende Gespräche sehen  erfolgversprechend aus." Auch für den Caravan Salon plant Dehler, mit einem  Stand vertreten zu sein. Diese Entscheidung jedoch habe der Sequestor zu fällen. Er habe auch schon signalisiert, daß die Produktion von Reisemobilen in Zukunft  möglicherweise weiterlaufen könne.

 

Auf den Spuren von Dehler Mobile

Wir haben am Wochenende einen kleinen Abstecher zum ehemaligen Dehler Werk in Freienohl unternommen. Irgendwie scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.
Noch immer ragt eindrucksvoll die Segelyacht aus dem Gebäude. In den Firmengebäuden werden nach wie vor Dehler Yachten der Firma Dehler West gebaut. Neben den Hallen kann man die Formen der Yachten bewundern und kann sich ungefähr vorstellen, wie die Form einer Dehler Mobil Yacht ausgesehen haben muss.
Im Eingangsbereich brannte noch Licht und man hatte fast das Gefühl Dehler Mobile gibt es immer noch und gleich geht die Tür auf und ein netter Mensch bittet uns zur Werksbesichtigung... Ja, das wäre schön gewesen. Ich beneide die wenigen, die das Werk während der Dehler Mobil Zeit besucht haben.
Ich fand es schon aufregend das Werk zu besuchen und ich bin der Meinung, ein kurzer Besuch zum ehemaligen Geburtsstätte von Dehler lohnt sich für je

Freienohl

Freienohl

Dehler

Dehler

Im Langel

Im Langel

Segelboot in der Mauer

Segelboot in der Mauer

Segelboot mit Dehler Flaggen

Segelboot mit Dehler Flaggen

Hauptgebäude Eingang

Hauptgebäude Eingang

Formen

Formen

Formen für Yachten

Formen für Yachten

Dehler Yachtbau

Dehler Yachtbau

warenannahme

Warenannahme

den Dehler Liebhaber.

 


sidebar
So einfach kann es gehen Der faire 1:1 Linktausch!
Dehler bei Mobile
avencia.de  Pagerank - Ranking Anzeige mit Topliste nach Hits
pagerankexchange.de - Pagerank Anzeige ohne Toolbar

DESIGN-DYNAMIK-DEHLER

PresseberichteWillkommen auf Dehlermobil.de
NederlandsIn NederlandsNederlands
Zum Dehlerforum hier klicken!